Der Weg - Ein kurzer Überblick für Jagdinteressierte

Die Gründe, sich für die Jagdausbildung zu entscheiden, sind so zahlreich wie die Jungjäger selbst.

Nachdem die Ausbildung für Jungjäger von zwei auf ein Jahr komprimiert wurde, sollte dem Jagdinteressierten vor allem eines bewusst sein: Weitere Freizeitaktivitäten müssen im Ausbildungsjahr hinten anstehen.

Theoretische Ausbildung
Die Schulbank wird in der Regel am Montagabend gedrückt, wenige Stunden werden zusätzlich an Mittwochabenden absolviert. So kommen rund 45 Kursabende zusammen. Die Themen sind zahlreich:
• Jagdkunde
• Gesetzeskunde
• Wild- und Naturkunde
• Hegekunde
• Jagd-Kynologie
• Waffenkunde

Geführte praktische Ausbildung
Neben Schiessunterricht finden Exkursionen und Besichtigungen im Gelände sowie Jagdbegleitungen statt. Einige dieser rund 15 praktischen Ausbildungsmodule sind obligatorisch. Die Teilnahme gilt als Voraussetzung für die Zulassung zur Jagdprüfung.

Praktische Arbeit
Folgende praktischen Aufgaben müssen mit einer unterschiedlich geforderten Mindeststundenzahl absolviert werden:
• Rehkitzrettung, 5-22 Stunden
• Biotophege gemäss Hegekonzept, 5-25 Stunden
• Hege (Futterbeschaffung, Fütterung, Futterstellenbau), 0-20 Stunden
• Wildschadenverhütung, 5-20 Stunden
• Unfallverhütung, 0-15 Stunden
• Jagdhundewesen, 5-10 Stunden

Als Kontrolle dient das Leistungsheft, worin mit Ausnahme der theoretischen Ausbildung alle absolvierten Stunden eingetragen und von autorisierten Personen bestätigt werden müssen.

Finanzielles
Die Ausbildung zum Jäger ist nicht gratis! Die Grundgebühr für das Einschreiben beträgt Fr. 600.–. Im Verlauf der Ausbildung fallen noch weitere Kosten an. Darunter fallen organisierter Schiessunterricht, individuelles Schiessen, Besuche von Museen oder Ausstellungen. Nicht zu vergessen die Ausrüstung: Dazu gehören neben wetterfester Kleidung, gutem Schuhwerk auch die Waffen. Letztere werden von Vorteil im Ausbildungsjahr als Leihwaffen bei einem Waffengeschäft gemietet.
Impressionen aus vergangenen Jungjägerjahren

Weitere Fotos im Verzeichnis der alten JJ-Homepage unter diesem Link.